Erzabtei St. Peter
St. Peter-Bezirk 1
5010 Salzburg

Lageplan
Ansprechpartner

Sie sind hier: Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Wieder Ausgrabungen in St. Peter. Diesmal in der "alten Schneiderei"

Wieder Ausgrabungen in St. Peter. Diesmal in der "alten Schneiderei"

26.02.11  

Bei Ausgrabungen in der sogenannten "alten Schneiderei" wurden wieder mittelalterliche und römische Fundamente ergraben.

Seit mehr als 30 Jahren ist der Wiener Archäologe Univ.-Prof. Dr. Stefan Karwiese in St. Peter tätig. Immer wieder findet er bei archäologischen Begleitmaßnahmen, die faktisch bei jeder Umbauarbeit im Fundamentbereich der Erzabtei St. Peter notwendig sind, neue Teile, die das Gesamtbild des "klösterlichen Untergrundes" ergänzen.

Altes Rentmeisterstöckl gefunden

Von alten Ansichten haben wir Kenntnis des alten Rentmeisterstöckls, das bei der Neugestaltung der Fassaden des Stiftshofes im 17. Jahrhunderts geschliffen wurde. Insofern ist diese Erkenntnis für uns keine wirkliche Neuigkeit. Dass man in St. Peter aber immer wieder auf den römischen Fundamenten aufbaute, ist schon erstaunlich. Ganz bewußt hat man hier eine Kontinuität gepflegt, auch wenn man das Überkommene stets neu interpretiert hat.

Verlauf des Almkanals entdeckt

Genaue Kenntnis haben wir jetzt auch über den Verlauf des Almkanals, von dem man zwar wußte, dass er durch diesen Teil des Klosters fließen mußte, aber nie den exakten Verlauf kannte.

 

 Ausgrabung in der "alten Schneiderei", früher "altes Rentmeisterstöckl"
zurück oben drucken
Datenschutz • Impressum