Gegendarstellung zum Artikel "Fehlstart der Martinsbühel-Kommission" des Standard vom 6. Februar 2019

07.02.19

Erzabt Dr. Korbinian Birnbacher fühlt sich aus gegebenem Anlass zu folgender Gegendarstellung veranlasst:

Steffen Arora hat in der Online-Ausgabe des „Standard“ vom 6. Februar, 16.47 Uhr, meine Position völlig falsch dargestellt. Meine Position lautet: 

Die Erzabtei St. Peter als Eigentümerin der Liegenschaft Martinsbühel ist zwar nicht unmittelbar für die schrecklichen Dinge, die im dortigen Mädchenheim mit angeschlossener Sonderschule vorgefallen sind, verantwortlich zu machen, aber ich als Erzabt werde alles in meiner Macht Stehende tun, damit den Opfern Gerechtigkeit widerfährt. Körperliche, psychische und sexuelle Gewalt sind immer Grenzüberschreitung und Machtmissbrauch ... es ist ein gesamtgesellschaftliches Thema, an dem leider auch Kirche und Orden ihren Anteil haben. Eine seriöse Aufklärung des Vorgefallenen muss unser aller Anliegen sein.

Erzabt Dr. Korbinian Birnbacher OSB