Hochfest unseres Hl. Ordensvaters Benedikt

12.07.20

Umrahmt von der kleinen Orgelsolomesse von Joseph Haydn, feierten wir in unserer sehr gut gefüllten Stiftkirche das Hochfest unseres Heiligen Ordensvaters Benedikt.

Benedikt - ein Mann beseelt vom Geist Gottes, dessen Ausstrahlung über Jahrhunderte hinweg nicht an Schwäche verlor. Zahlreiche Frauen und Männer ließen sich seit seinem irdischen Wirken, vor über 1400 Jahren, von seiner Mönchsregel inspirieren, weihten ihr Leben Gott und folgten so Christus nach.

Wir, Mönche von St. Peter, versuchen Tag für Tag unserer Berufung als Benediktiner gerecht zu werden und den Geist des Friedens und der Brüderlichkeit, den wir von unserem Ordensvater zu leben aufgetragen bekommen haben, auch außerhalb der Klostermauern sichtbar werden zu lassen.

Wie Prior P. Petrus in der Predigt betont hat, kann uns dabei eine essenzielle Aufforderung des Hl. Benedikt, die er uns in seiner Regel hinterlassen hat helfen: „Alle Fremden sollen aufgenommen werden wie Christus“. Ob in den Gästen oder in unseren Mitmenschen, wenn wir in ihnen Christus sehen und sie nur annähernd danach behandeln, werden wir ihre „Fehler und Unaufmerksamkeiten“ leichter und mit größerer Geduld ertragen können.

Bitten wir darum, dass es uns gelingen möge, die Regel des Hl. Benedikt tiefer zu verstehen, nach dem Beispiel dieses großen Heiligen zu leben und so Christus in unseren Mitmenschen zu sehen und ihnen zu dienen.